Qwiek.melody

Das Qwiek.melody als pflegeunterstützendes Produkt!*

Musik ist ein Reiz, eine Bereicherung für das Gehirn. Musik wird dicht am motorischen Bereich des Gehirns verarbeitet, so dass in dem Moment, in dem Sie Musik hören, Sie sofort zu Bewegung angeregt werden.

Musik überwindet Kultur und Alter. Sie verbindet, weckt Emotionen und eignet sich daher sehr gut zum Einsatz in der Erlebnisorientierten Pflege.

Dieses Konzept ist in einem einfach zu bedienenden Produkt, dem Qwiek.melody, verpackt. Sobald Sie sich bewegen, spielt das Qwiek.melody Musik. Ideal um die Außenbereiche des Pflegeheims zu transformieren und den interaktiven Musikreiz als zusätzliche Bewegungsstimulation zu nutzen.

*Das Qwiek.melody ist momentan allein in Nordrhein-Westfalen verfügbar.

Erfüllung persönlicher Wünsche.

Wollen Sie jeden Tag ein neues Musikstück hören oder abends Ihre Ruhe haben? Über eine übersichtliche Webseite können Sie Ihr Qwiek.melody nach Belieben personalisieren. So kann das Qwiek.melody Ihre Wünsche erfüllen.

Qwiek.melody webportal
Qwiek.melody sensoren

Erweiterte Bildanalyse.

Das neue Qwiek.melody stellt über zwei Sensoren sicher, dass die Musik nur dann abgespielt wird, wenn sich in deren Nähe jemand bewegt. Darüber hinaus können Sie über Smartphone, Computer oder iPad den Wirkungskreis der Sensoren steuern.

Einfache Bedienung.

Speichern Sie Musik auf einen USB-Stick und stellen Sie die gewünschte Lautstärke ein. Qwiek.melody ist damit einsatzbereit.

Qwiek.melody bediening

Es ist schön zu sehen, dass sich die Qwiek.melody-Senioren jeden Tag mit ihrer eigenen Musik bewegen. Darüber hinaus sorgt es für eine fröhliche Note auf der Arbeitsplatz.

Tanja Hursel - Sevagram

Viele Menschen – Familie, Mitarbeiter und Bewohner – laufen täglich zum Qwiek.melody, nur um es zu hören und manchmal auch um „ein Tänzchen zu wagen“. Sehr schön anzuhören und zu erleben.

Gerrie Pielaat - Proteion

Das sagen die Experten.

„Musik berührt etwas, das eine Krankheit wie Demenz nicht kontrollieren kann“ – Prof. Dr. Dr. Erik Scherder

Für den Gebrauch von Musik – sowohl für Qwiek.melody als auch für das Qwiek.up – wurde sich bewusst entschieden, um einen zusätzlichen Reiz zu erzeugen. Prof. Dr. Dr. Erik Scherder erklärt, warum das wichtig ist:

„Musik ist ein großer Reiz für das Gehirn. Sie wirkt sich positiv auf das Verhalten aus und kann Sprachstörungen reduzieren.
Menschen mit Demenz leben oft auf, wenn sie Musik hören, die sie von Früher kennen. Dies zeigt, wie Sie mit einfachen Mitteln zu mehr Wohlbefinden und mehr Lebensqualität für Menschen mit Demenz beitragen können.
Das Singen eines Liedes beim Waschen, leise Musik im Stehen, ein Tanz im Zimmer, sogar im Freien. Und wenn Gespräche nicht mehr gelingen, ist Kontakt durch Musik und Bewegung noch möglich.“

- Prof. Dr. Erik Scherder

Quelle:
Prof. Dr. Erik Scherder
Vink, A., Erkelens, H. & Meinardi, L. (2016) Muziek en bewegen bij dementie. Springer Media B.V. DOI

Fragen Sie kostenlos und unverbindlich Ihre Vorführung an.

Erik Scherder