Erlebnis ist.

Unterstützende Produkte für die Behindertenhilfe!

Unterstützende Produkte. für geistig behinderte Menschen

Die Steigerung des Wohlbefindens von Klienten ist ein vieldiskutiertes Thema in der Behindertenhilfe. Wohlbefinden ist ein Gefühl der Ausgeglichenheit, das Empfinden, dass es mir als Person körperlich, geistig und sozial gut geht. Dieses Gefühl des Wohlbefindens kann für Menschen mit einer (geistigen) Behinderung gestört sein und kann sich in einigen Fällen in herausfordernden Verhaltensweisen wie Apathie und Aggression äußern.

Eine Erlebnisorientierte Pflege bietet die Chance, herausforderndes Verhalten zu reduzieren und das Wohlbefinden der Klienten zu steigern. Unterstützende Produkte wie das Qwiek.up und das Qwiek.melody wurden speziell für die Erlebnisorientierte Pflege entwickelt.

Das Qwiek.up unterstützt dadurch, dass es ein mobiles System ist, das es ermöglicht, in jedem Raum des Wohnheimzu snoezelen. Mittels Projektionen von Bildern an der Wand und der Decke und unterstützt durch eine darauf abgestimmte Geräuschkulisse, wird die Umgebung angepasst. Dies kann zu Ablenkung führen und den Klienten in seiner eigenen Erlebniswelt erreichen.

Das Qwiek.melody gibt musikalische Reize und unterstützt die Betreuer darin, Klienten in Bewegung zu bringen. Außerdem bringt es Atmosphäre in die Einrichtung.

Beide Produkte bieten die Möglichkeit, Interaktion und Kommunikation mit dem Klienten zu fördern. Nicht nur zwischen Betreuern und Klienten, sondern auch zwischen Klient und Familie. Dies fördert die familiäre Bindung.

Beleving met de Qwiek.up

Erlebnisorientierte Pflege.

Erlebnisorientierte Pflege ist ein Konzept, das aus den Niederlanden stammt und darauf abzielt, für Menschen in Betreuung ein Erlebnis zu schaffen. Die Erlebnisorientierte Pflege ist auf die individuellen Bedürfnisse des Kleinten zugeschnitten. Sie verbessert die sozialen Kontakte und lässt herausforderndes Verhalten abnehmen. Durch einen passenden Ansatz und eine geeignete Behandlung, ob in Kombination mit Technologie oder nicht, können wir die Lebensqualität des Bewohners durch Erlebnisorientierte Pflege fördern.

Die Qwiek-Produkte bieten die Möglichkeit, Erlebnisse an die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche der Klienten anzupassen und so zu einer Erlebnisorientierten Pflege beizutragen. Auf diese Weise hilft Qwiek bei häufigen Problemen in der täglichen Arbeit und unterstützt die Betreuer Im Laufe des Tages in den Momenten, die danach verlangen.

Die Betreuten verfolgten in erster Linie die Bilder. Schön zu sehen, dass die Konzentration anhielt und Sie dadurch hellwach blieben. Auch, als die Pflegekraft kurz weg musste, um einem anderen Bewohner zu helfen. 

Dichterbij

Das sagen die Experten.

Einige unserer Klienten mit geistiger Behinderung haben manchmal Mühe, die Welt um sie herum zu verstehen, was zu Unruhe oder Schuldgefühlen führt. Mit Hilfsmitteln holen wir diese Gruppe hier heraus. Die Unruhe verschwindet, so dass diese Menschen auch besser mit anderen in Kontakt treten können.

Es gibt verschiedene Innovationen, die die Pflege unterstützen. Das Snoezelen gab es schon. Hierbei kommen Menschen mit einer geistigen Behinderung durch entspannendes Licht, Musik und zum Beispiel Leuchten mit Blasen zur Ruhe. Heutzutage kann dies jedoch auch im eigenen Zimmer erfolgen, anstatt dass sie in einen speziellen Raum müssen. Dies schließt noch mehr an die eigene Erlebniswert an.

Johan Elbers – Strategieberater der Organisation ’s Heeren Loo

Quelle: Innovaties in de zorg – technologischeontwikkeling.nl

 

Johan Elbers