Qwiek ist Aussteller. auf der Informellen Tagung der EU für Beschäftigung und Sozialpolitik in Wien

Qwiek ist Aussteller. auf der Informellen Tagung der EU für Beschäftigung und Sozialpolitik in Wien

Am 19. und 20. Juli 2018 werden bei der informellen Tagung der Ministerinnen und Minister für Beschäftigung und Sozialpolitik (informeller EPSCO-Rat) alle zuständigen Ministerinnen und Minister der EU-Mitgliedstaaten, die Europäische Kommission, die Europäischen Sozialpartner und andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammenkommen, um die künftigen Herausforderungen, die durch neue Arbeitsformen aufgrund der zunehmenden Digitalisierung des europäischen Arbeitsmarktes entstehen, zu besprechen. 

Diese neuen Arbeitsformen, wie zum Beispiel Plattform- oder Klickarbeit, bringen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber neue Chancen, aber auch Ungewissheiten bezüglich sozialer Absicherung und Arbeitsnormen mit sich. Mit dem Aufkommen von Plattformarbeit erleben die Arbeitsmärkte in ganz Europa grundlegende Veränderungen bezüglich Zugang, Beschäftigung und gesetzlichen Regelungen. Während des österreichischen EU-Ratsvorsitzes konzentriert sich das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz auf Gespräche über Lösungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und über neue technologische Entwicklungen, wie zum Beispiel in der Robotertechnologie, von denen weitere Einflüsse auf den Arbeitsalltag erwartet werden.

Um die genannten Fragen zu behandeln, wird sich der informelle EPSCO-Rat 2018 in Wien zwei Hauptthemen widmen.

Quelle:
Austrian Presidency: Informal meeting of employment and social policy ministers

Qwiek im Wien