Ein Urlaubserlebnis für Bewohner und Pflegekraft

Ein Urlaubserlebnis für Bewohner und Pflegekraft.

Im Juli und August genießen viele Mitarbeiter ihren wohlverdienten Urlaub. Und auf die Menschen, die die Stellung halten, kommt mehr Arbeit zu. Gerade in dieser Zeit besteht die Herausforderung darin, weiterhin erlebnisorientiert zu arbeiten. Sowohl für die Pflegekraft, die unter Zeitdruck steht, als auch für den Bewohner, der nicht mehr in den Urlaub fahren kann, ist die erlebnisorientierte Pflege ein idealer Weg, um eine negative Erfahrung in ein positives Erlebnis zu verwandeln.

Im Folgenden stellen wir 4 erlebnisorientierte Tipps aus der Praxis, die die Urlaubszeit für Pflegekräfte und Bewohner so angenehm und stimmungsvoll wie möglich gestalten.

Tipp 1: Teilen Sie Ihre eigenen Urlaubsfotos mit den Bewohnern.

Indem Sie Bilder aus dem Urlaub oder von Tagesausflügen von Ihnen und/oder Ihren Kollegen auf einen USB-Stick laden und über das Qwiek.up abspielen, schaffen Sie ein einzigartiges Erlebnis für die Bewohner. Machen Sie Fotos von der Umgebung, dem Strand, dem Essen auf Ihrem Teller und holen Sie Ihren Urlaub ins Pflegeheim. Sie müssen nicht einmal selbst auf dem Bild sein.

Teilen Sie diesen Tipp gerne auch mit Ihren Kollegen. Es könnte auch interessant sein, Urlaubsfotos über Ihren Newsletter, das Intranet oder den persönlichen Kontakt mit den Familien anzufordern.

Tipp 2: Passen Sie die Ernährung in den Sommermonaten an

Viele Pflegeheime passen ihre Ernährung in den Sommermonaten an. Die Aufmerksamkeit für zusätzliche Getränke und Sommer-Snacks bei heißem Wetter ist sehr wichtig. Dazu passt regelmäßig ein Eis oder ein Fruchtsaft. Aber auch Pommes frites, Pizza oder ein BBQ passen zum Urlaubsgefühl. Besonders schön ist es für Bewohner, Mitarbeiter, Familie und Ehrenamtliche, um gemeinsame Zeit zu genießen.

"Im Garten am Teichrand haben wir einen Strand mit Blick auf die Dünen angelegt. Gemeinsam mit den Bewohnern gehen wir an den Strand.

Urlaub im pflegeheim Vitalis

Tipp 3: Gehen Sie nach draußen!

Gehen Sie mit den Bewohnern, die es noch genießen können, nach draußen. Auch sie profitieren von der frischen Luft und der Sonne. Draußen ist es auch möglich, ein zusätzliches Erlebnis zu schaffen, die gemeinsam die Enten im Teich zu füttern oder unter dem Qwiek.melody zu tanzen.

Helga Mathijssen vom Pflegezentrum Vitalis Peppelrode in Eindhoven erzählt, wie sie im vergangenen Jahr in den Ferien ein Outdoor-Erlebnis geschaffen hat: „Im Garten am Teichrand haben wir einen Strand mit Blick auf die Dünen angelegt. Gemeinsam mit den Bewohnern gehen wir an den Strand. Bei der Ankunft ziehen wir die Schuhe und Strümpfe aus und die Bewohner können mit den Füßen den Sand berühren. Für die meisten Bewohner ist es direkt ein großes Erlebnis, wenn sie etwas Altbekanntes wiedererkennen. Bei sehr heißem Wetter stehen Wasserbecken zur Verfügung, um die Füße abzukühlen. Während sie ein Eis genießen, erfreuen sich alle an der Atmosphäre, der Aufmerksamkeit der Besucher, die kommen, um einen Blick darauf zu werfen, und der spielenden Kinder. Geschichten und Anekdoten aus der Vergangenheit werden einander erzählt. Es entsteht ein echtes Gemeinschaftsgefühl!"

Achten Sie immer darauf, dass die Bewohner gut vor der Sonne geschützt sind.

Tip 4: Creëer een vakantiebeleving op de afdeling

Für die Bewohner, die während der Sommertage oder an Regentagen nicht nach draußen gehen können oder wollen, ist es auch schön, in der Einrichtung eine Urlaubsstimmung zu schaffen. Mit dem Qwiek.up ist das sehr einfach.

Setzen Sie beispielsweise das Erlebnismodul „Waldspaziergang“ ein und stellen Sie 2 Heimtrainer davor. Auf diese Weise können Sie zusammen mit dem Bewohner eine Radtour durch den Wald machen. Ein Pflegeheim aus Antwerpen hat gute Erfahrungen gemacht: „Die Dame wollte nie mit dem Heimtrainer fahren. Aber als sie den schönen Wald sah, wollte die Dame doch damit fahren. Sie legte eine Strecke von zwei Kilometern zurück und war sehr stolz.“

Ein weiteres Beispiel ist das Erlebnismodul Urlaub mit Bildern von Sommerurlaubszielen am Meer. Fragen Sie die Bewohner, wer mit Ihnen ans Meer möchte. Picknickkorb, Handtuch, Strandball, eventuell einen Strandkorb und ein kleines Fußbad und Sie haben das ultimative Erlebnis für die Bewohner geschaffen.

Für den Qwiek.up gibt es auch eine Reihe von Erlebnismodulen, die das Urlaubsgefühl weiter steigern können. Neben dem Urlaubsmodul ist es auch möglich, in den österreichischen Bergen Urlaub zu machen oder einen Tag mit den Bewohnern im Zoo oder im niederländischen Freizeitpark Efteling zu verbringen.

Haben Sie auch schöne Aktivitäten, die Sie mit Bewohnern in den Ferienmonaten machen? Wir sind auf Ihre Geschichten gespannt. Teilen Sie es uns auf Facebook mit oder senden Sie eine E-Mail an Erlebnisist@qwiek.de

Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub!